NEWS2018-06-14T09:54:53+00:00

Winner German Innovation Award 2018

WE DIT IT AGAIN!

Hall/ Berlin (A/D). Das Tiroler Unternehmen EAP® Produktions- und Patentverwertungs-GmbH vertreten durch Dr. Mario Kern M.Sc. M.Sc. konnte wieder einen hochrangigen Preis entgegennehmen. Am 6.6.2018 gewann die EAP®-GmbH mit ihrem Produkt EAP® Extended Anatomic Platform in Berlin den GERMAN INNOVATION AWARD 2018 in der Klasse Excellence in Business to Business in der Kategorie Medical Technologies! Die feierliche Preisverleihung fand passend für Innovation in Berlin im Technischen Museum statt.

Dr. Kern: “Unser Hybrid-Abutment EAP® Extended Anatomic Platform wurde von einem internationalen Expertengremium nominiert und gewann. Dies stellt wieder einen Meilenstein in der Geschichte unseres Produktes dar, das wir bereits seit 2012 entwickeln. Mit dieser hohen Auszeichnung wird uns wieder unsere Verantwortung für unser großartiges Produkt vor Augen geführt, das vieles in der Implantatprothetik erleichtern und verbessern wird. Es ergibt sich für alle Seiten eine WIN-WIN-Situation. Dies freut uns insbesondere, da es mit unserem Hybrid-Abutment keine Verlierer gibt und wir neben den Produktvorteilen noch extrem ressourcenschonend produzieren können. Unsere Serienproduktion startet zur IDS Köln 2019 Mitte März. Wir sind sehr stolz darauf, die nun 2. internationale hochrangige Auszeichnung unser Eigen zu nennen!”

Mit großem Bedauern konnte Dr. Kern krankheitsbedingt leider nicht an der Preisverleihung teilnehmen.

Link der Gewinner des German Innovation Award 2018

German Innovation Award 2018

Der Preis, der Innovation sichtbar macht.

Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einem Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Denn: Innovationen, die Zukunft gestalten und das Leben verbessern, gibt es in allen Branchen. Manchmal sieht man sie auf den ersten Blick – oftmals aber auch nicht. Das will der German Innovation Award ändern. Er macht großartige Leistungen für ein breites Publikum sichtbar und sorgt für eine erfolgreiche Positionierung am Markt.

Nominierung
Das Verfahren beim German Innovation Award ist einzigartig: Teilnehmen können nur Unternehmen, die durch die Expertengremien und Scouts des Rat für Formgebung nominiert (650 Nominierungen) wurden. Dieses Verfahren sorgt für die Unabhängigkeit und Exzellenz des Awards.

Die Jury
Die Jury setzt sich zusammen aus unabhängigen, interdisziplinären Experten aus Industrie, Wissenschaft, Institutionen und Finanzwirtschaft. Den Vorsitz hat Andrej Kupetz inne, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung.

Die Bewertung der Einreichungen erfolgt nach den Kriterien Innovationshöhe, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit. Die Innovationsstrategie sollte Aspekte wie soziale, ökologische, ökonomische Nachhaltigkeit und den Energie- und Ressourceneinsatz berücksichtigen. Auch Faktoren wie Standort- und Beschäftigungspotenzial, Langlebigkeit, Marktreife, technische Qualität und Funktion, Materialität und Synergieeffekte spielen eine entscheidende Rolle im Jurierungsprozess.

Rat für Formgebung – der Auslober
Ins Leben gerufen vom Deutschen Bundestag und gestiftet von der deutschen Industrie setzt sich der Rat für Formgebung als unabhängige und international agierende Institution für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ein. Mit seinen Wettbewerben, Ausstellungen, Konferenzen, Seminaren und Publikationen leistet er einen entscheidenden Beitrag zum Wissenstransfer rund um das Thema Design. Seit 1953 zeichnen die Wettbewerbe des Rat für Formgebung Design-, Marken- und Innovationsleistungen von internationalem Rang aus. Dem Stifterkreis des Rat für Formgebung gehören aktuell über 300 in- und ausländische Unternehmen an, die mehr als drei Millionen Mitarbeiter beschäftigen.

Contact

EAP® Produktions- und Patentverwertungs-GmbH

Geschäftsführung: Dr. Mario Kern M.Sc. M.Sc. | FB-Gericht Innsbruck | FN 483289w | UID: ATU71959035

Lorettostraße 26 | 6060 Hall in Tirol | office@ea-platform.at | www.ea-platform.at | +43 (0)5223 214 44 | +43 (0)677 620 565 43

 Rat für Formgebung | German Design Council

Stiftung | Foundation | Vertretungsberechtigte und v.i.S.d.P.: Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung

Lutz Dietzold, Geschäftsführer des Rat für Formgebung | Der Rat für Formgebung ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts.

UID: DE 114237464 | Messeturm Friedrich-Ebert-Anlage 49 | 60327 Frankfurt am Main

Tel. +49 69 74 74 86-0 | Fax +49 69 74 74 86-19 | Email: info(at)german-design-council.de

By |Juni 13th, 2018|Categories: Allgemein|0 Comments

2. Internationales Alpenmeeting der Masters of Science IAMMSC

Save the Date! Save the Date! Save the Date!

Nach wiederholter Nachfrage nach einer Weiterführung meiner 2013
initialisierten Fortbildung findet am

25.01.2019 bis 01.02.2019 in Alpbach | Tirol | AUSTRIA das
2. Internationale Alpenmeeting der Masters of Science

statt.

Tolle Fortbildung mit weltweit renommierten Referenten kombiniert mit einer traumhaften Kulisse zum Skifahren.

Programm, das zu 99% fix ist, wird in den nächsten 14 Tagen veröffentlicht!
Thema des Kongresses ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Schwerpunkt auf Parodontitis und Allgemeinerkrankungen, Implantologie, digitale Zahnmedizin, komplexe Fälle, Ästhetik, Implantat – und Parodontalchirurgie, Hands-On-Kurse

Fortbildungspunkte für Deutschland: ca. 50 nach BZÄK/ DGZMK

Referenten sind:

Dr. Karl-Ludwig Ackermann | Filderstadt | D
Prof. Dr. Daniel Edelhoff | München | D
PD Dr. Dipl. Ing. Bogna Stawarczyk M.Sc. | München | D
Prof. Dr. James Deschner | Mainz | D
Prof. Dr. Ralf Rößler | Köln | D
Prof. Dr. Günther Gastl | Innsbruck | A
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Anton Sculean M.S. | Bern | CH
Prof. DDr. Angelo Trödhan | Wien | A
Priv. Doz. Dr. med. dent. habil. M.Sc. Robert Nölken | Lindau | D

www.iammsc.eu

By |Februar 6th, 2018|Categories: Allgemein|0 Comments

Neue Produktionshalle

Wir haben eine neue Produktionfläche gefunden! Auf über 400 qm wird unsere Produktion auf höchstem Niveau stattfinden. Die Rahmenbedingungen in Hall in Tirol sind ideal, da wir uns in einer Co-Workzone befinden. Somit ist der Fachaustausch, insbesondere bei der Digitalisierung und der Industrie 4.0 gegeben und findet auf schnellste und effizienteste Weise statt. Wir freuen uns auf dieses großartige Projekt. Durch die massive Unterstützung unseres Maschinenproduzenten haben wir auch auf lange Sicht einen starken Partner.

By |Januar 25th, 2018|Categories: Allgemein|0 Comments

Umgründung

Nun sind alle Formalitäten erledigt. EAP® ist  in eine GmbH.

EAP® Produktions- und Patentverwertungs-GmbH

Lorettostraße 26 | 2. und 3. Stock

6060 Hall in Tirol

AUSTRIA

Geschäftsführung: Dr. Mario Kern M.Sc. M.Sc.

FB-Gericht Innsbruck, FN 483289w

UID: ATU71959035

By |Januar 24th, 2018|Categories: News|0 Comments

Verleihung GERMAN MEDICAL AWARD(c) 2017 EAP

Kontakt EAP®:

Dr. Mario Kern M.Sc. M.Sc. | Getznerstraße 2 A | 6060 Hall in Tirol | AUSTRIA

Phone 0043 (0)5223 214 44 | Mobile 0043 (0)677 620 565 43

Mail office@ea-platform.at | Web www.ea-platform.at

Kontakt German Medical Award©:

PRO CURA MEDICI – Management Medical GmbH | Yvonne Eßer | Bleibtreustr. 45 | 10623 Berlin | GERMANY

GERMAN MEDICAL AWARD© | Fon + 49 (0) 30- 54 71 80 38 | Fon + 49 (0) 30- 99 25 86 27 | Mobil + 49 (0) 178-88 23 580

Mail: kontakt@germanmedicalaward.com | Web: www.germanmedicalaward.com

Pressemitteilung Winner of the GERMAN MEDICAL AWARD© 2017

Verleihung GERMAN MEDICAL AWARD(c) 2017 EAP

BERLIN/ Tirol – Der Tiroler Zahnarzt, Implantologe und Erfinder Dr. Mario Kern M.Sc. M.Sc. hat am Samstag, den 25. November, in Berlin einen der renommiertesten Medizinpreise im deutschsprachigen Raum, den GERMAN MEDICAL AWARD© 2017, in der Kategorie MEDICAL INNOVATION practice für sein Produkt EAP® Extended Anatomic Platform www.ea-platform.at für herausragende Leistung in Medizin & Management gewonnen.

„Ich freue mich unheimlich über diese tolle Auszeichnung und bin sehr stolz darauf! Es war ein sehr langer und interessanter Weg mit viel Widerstand. Das Durchhalten hat sich aber besonders für alle Patienten gelohnt! Mit EAP® löse ich sehr viele Probleme auf einfachste Weise und das nachhaltig, patientenindividuell und als Zugabe mit 4.0! 2018 gehe ich mit EAP® in die Serienproduktion.“

Im Focus der Jury-Entscheidung stand Wissenschaft, Innovation und der Nutzen für die Patienten. Die zahlreichen Nominierungen quer durch alle medizinischen Fachbereiche, die durch ein hochkarätiges Fachkomitee bewertet wurden, untermauern das enorme Renommee des GERMAN MEDICAL AWARD©.

Die feierliche Preisverleihung fand mit über 130 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Medizin und Forschung im Sheraton Esplanade Grand Hotel Berlin statt. Durch den Abend führte die charmante deutsche Schauspielerin und Autorin Frau Yvonne de Bark. Die sehr persönliche Laudatio sprach der Schauspieler Guido Broscheit.

Das war der Beginn, um meine Prototypen zu fertigen. Sehr einfach, dafür aber geheim!

März 2017

Wir sind online! Die IDS 2017 in Köln kann kommen.